Wir verwenden Cookies, um Statistiken zu unseren Webseiten-Besuchern erstellen zu können.
Hierbei werden keine persönlichen Daten gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drucken

De Samichlaus de chund scho bald.
Er wot zu de arme Chinde ga
und tued bi allne öppis la.

Es Gschänkli, vielicht sogar es Buech.
Sie warted ali uf sin Bsuech.
Er isch en bsundere, en liebe Maa
tued die chline und gross Lüt verstaa.

Wenn er mängisch au schimpfe tued,
so händ mir nachher guete Muet.
Dass mir die Fehler nüme tüend mache
susch wärs denn würkli nüd zum lache.

Mir wänd brav und folgsam si
und zwar richtig, nüd nur zum schi.
Wänd dene hälfe won eusi Hilf chönd bruche;
dass nüd zlang nach eme Liecht müend sueche!

Eus gahts guet und mir händs schön.
Ich hoffe du ghörsch bi eus nie es Klön.
Wenn trotzdem für eus häsch Nüss und Guetzli us Anke,
so tüend mir dir ganz herzlich danke.

Gedichtet von Max W.